Perspektive zur „Hofübergabe“ 2021 in bewegten Zeiten

Geschätzte VVF-Vereine!

 

Mit dem Jour Fix vom 02. März war das VVF-Präsidium angehalten, aufgrund der anhaltenden Einschränkungen in Zeiten der Pandemie, einige weitreichende Beschlüsse zu fassen. Im Kern geht es darum, für den verschobenen 40. Landesverbandstag mit der geplanten Abhaltung am 24. April 2021, eine Perspektive für alle organisatorischen Ebenen im VVF zu finden. Gewiss ein Balance-Akt, zumal es galt mehrere Bedürfnisse sowie die präsenten CoV-19-Schutzauflagen zu bewerten und unter einen Hut zu bringen. Nachdem sechs langjährige Funktionäre (m/w) ihre Funktion einstellen, lag die Priorität in der „Hofübergabe“ als Grundlage für die Aufnahme der Tätigkeit der designierten „Närrinnen und Narren“. Die weitere Vorgangsweise kann dem beiliegenden Schreiben entnommen werden.

Euer VVF-Team

Perspektive zur „Hofübergabe“ 2021 in bewegten Zeiten

Tags: